Jahresberichte

In userer Übersicht über unsere Jahresberichte können Sie zu den Berichten aus den einzelnen Jahren gelangen, indem Sie einfach auf den jeweiligen Link klicken. Die hier veröffentlichten Texte sind Auszüge der vollständigen Jahresberichte. Die vollständigen Berichte können sie unter folgender Adresse anfordern:

Epona-Stiftung für Pferd und Umwelt
c/o Mermagen GmbH
Postfach 250106
D-50517 Köln

Aktivitäten im Jahr 2017

IPferde auf der WeideIn diesem Jahr vergrößerte sich die Finca Mas Casanova um 140 Hektar auf 200 Hektar Land mit Wäldern und Bergbächen. Seit über drei Jahren hat die Besitzerin von Mas Casanova, Mercè Oms Molist, an der Vergrößerung gearbeitet. 2017 konnte sie die neuen Pachtverträge endlich unter Dach und Fach bringen.
weiterlesen …

Aktivitäten im Jahr 2016

Die Herde in SoraIn diesem Jahr mussten wir Abscheid nehmen von zwei unserer Pferde. Brill starb am 26.Januar in Sora und Tchykas am 1.Juni in der Normandie. Abgesehen von diesen beiden Verlusten, verlief 2016 ohne besondere Ereignisse. weiterlesen …

Aktivitäten im Jahr 2015

Peter und Adnan inmitten der Epona PferdeNach dem großen Umzug im Jahr 2014 von der Normandie in die spanischen Pyrenäen geht es 2015 um die weitere Eingewöhnung. Das fällt unseren Pferden nicht sehr schwer, vor allem auch deshalb, weil sich ein professionelles Team liebevoll um sie kümmert, sie viel Platz und gutes Futter haben sowie neue Freundschaften schließen können, da es in Sora viele Artgenossen gibt. weiterlesen …

Aktivitäten im Jahr 2014

Ready to moveIm Jahr des Pferdes laut chinesischem Horoskop gab es große Veränderungen für uns alle – die Vier- und Zweibeiner der Epona – Stiftung für Pferd und Umwelt. Wir sind umgezogen von den weitläufigen grünen Weiden der Normandie in die spanischen Berge. Auf dem über 100 Hektar grossen Hof „La Casa Nova“ in der Nähe von Sora, nördlich von Barcelona in den Vorpyrenäen in Catalunien fanden wir ein neues Zuhause. Der Umzug war nötig geworden, weil La Chevrie verkauft wurde. Die neue Eigentümerin ist eine große französischen Tierschutzorganisation (Societe Protectrice Animaux SPA). weiterlesen …

Aktivitäten im Jahr 2013

Toni und Jumpy2013 war ein relativ ruhiges Jahr für das Pferdeprojekt der Epona Stiftung. Das Projekt Uerê in Rio de Janeiro hatte nach wie vor mit brutaler Kriminalität der verschiedenen Banden zu kämpfen und die Fußball-Weltmeisterschaft warf ihre Schatten voraus, was sich vor allem in enormen Preissteigerungen in allen Lebensbereichen und Streiks auch der Lehrer niederschlug. Annie Hasemanns besuchte im November Eritrea und berichtete vom „Dorf der Frauen“ und dem Eselprojekt, das auch von der Epona-Stiftung unterstützt wird. weiterlesen …

Aktivitäten im Jahr 2012

Lucy ReesIm Jahr 2012 folgten weitere Aktualisierungen, auch die Jahresberichte der Stiftung können jetzt im Internet verfolgt werden. Die Stiftung für Interessierte und Hilfesuchende erreichbar und ihre Ziele, Strategien und Förderideen, aber auch die Erfolge unserer Arbeit öffentlich zu machen, ist dabei das Anliegen. Hilfe wird gebraucht – dringender denn je. Entscheidend aber auch: Hilfe ist möglich, für Pferd und Mensch. weiterlesen …

Aktivitäten im Jahr 2011

AlohaWie schon die Vorjahre war auch das Jahr 2011 zunächst geprägt durch das Bemühen, die Ziele der Epona – Stiftung für Pferd und Umwelt möglichst vielen Menschen erstmals nahezubringen, Kontakte zu knüpfen oder zu vertiefen und den öffentlichen Auftritt der Stiftung weiter zu verbessern. weiterlesen …

Aktivitäten im Jahr 2010

BerberpferdeNach ihrer Anerkennung als selbständige rechtsfähige Stiftung durch die Bezirksregierung Köln am 17. Juli 2009 hatte sich das Geschäftsjahr 2009 auf wenige Aufbaumonate beschränkt. Entsprechend war das Jahr 2010 noch stark geprägt durch das Bemühen, die Ziele der Epona – Stiftung für Pferd und Umwelt möglichst vielen Menschen erstmals nahe zu bringen, Kontakte zu knüpfen und den öffentlichen Auftritt der Stiftung zu gestalten. weiterlesen …