Projekte

Projeto Uerê

uere„Umwelt“ im Titel der Stiftung bedeutet auch soziales Miteinander. Die Stiftung wird ausgesuchte Frauen- und Kinder-/Jugendprojekte unterstützen, wie das „Projeto Uerê“ in der Favela Maré in Rio de Janeiro. Marlies ist mit diesem Projekt seit Jahren verbunden. „Uerê“ heisst „Kind des Lichts“ und ist eine offene Schule. 430 Kinder im Alter von 3 bis 18 Jahren erhalten dort täglich Nahrung, Bildung und Zuneigung. Yvonne Bezerra de Mello gründete „Uerê“ 1997 nach dem furchtbaren Candelaria-Massaker, als die Polizei in Rio de Janeiro vor einer Kirche acht schlafende Jugendliche erschoss.
Mehr Informationen unter:
www.projetouere.org.br

Esel für Mütter und Töchter in Eritrea

eritreaÜber ArcheMed ( www.archemed.org) hat die Epona-Stiftung  zwei Eselinnen in Eritrea gekauft. Die Tiere sind für ausgewählte alleinerziehende Mütter, um ihnen bei der täglichen Arbeit zu helfen. Sie können nicht nur Wasser, Brennholz, Kinder, Waren und die Ernte tragen, sondern auch Nachwuchs haben und so zu einem bescheidenen Wohlstand beitragen (siehe Jahresbericht 2012).Archemed - Ärzte für Kinder in Not e.V.