English was not found on this server. Podany w zapytaniu URL

/templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13 Mail to:
ostatnia modyfikacja: (none) Powered by Apache

The requested URL


[(none)] File Not Found : Plik nie istnieje

File Not Found
data:Thursday, 11-Aug-2022 21:48:28 CEST, Polish

Powered by Linux File Not Found, URL=/templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13">

[Error : Bł±d]


/templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13

nie został odnaleziony na tym serwerze. Epona Foundation - Jahresberichte

Jahresberichte

In userer Übersicht ĂŒber unsere Jahresberichte können Sie zu den Berichten aus den einzelnen Jahren gelangen, indem Sie einfach auf den jeweiligen Link klicken. Die hier veröffentlichten Texte sind AuszĂŒge der vollstĂ€ndigen Jahresberichte. Die vollstĂ€ndigen Berichte können sie unter folgender Adresse anfordern:

Epona-Stiftung fĂŒr Pferd und Umwelt
c/o Mermagen GmbH
Postfach 250106
D-50517 Köln

AktivitÀten im Jahr 2021

Dieses Jahr gab es keine großen AktivitĂ€ten, VerĂ€nderungen, Reisen oder Besuche. Die tĂ€gliche Arbeit fĂŒr die Pferde fĂŒllten die Tage aus.
weiterlesen ...

AktivitÀten im Jahr 2020

Auch wir mussten in diesem Jahr einen Verlust beklagen. Unsere geliebte Ella starb am 10. Dezember 2020. Ihre Beine, geschwĂ€cht von zahlreichen Sehnenverletzungen, trugen sie nicht mehr, und die Schmerzen hatten sie stark abmagern lassen. Sie wurde fast 30 Jahre alt. Wir danken dir, Ella, fĂŒr alles was du uns gegeben und gelehrt hast. In unseren Herzen wirst du immer leben.
weiterlesen ...

AktivitÀten im Jahr 2019

Am 17. Juli 2019 wurde die Epona-Stiftung fĂŒr Pferd und Umwelt zehn Jahre alt. Diese zehn Jahre sind in den Jahresberichten und dem Archiv der Webseite dokumentiert. Das JubilĂ€umsjahr verlief ruhig, abgesehen von dem Umzug der Pferde an einen neuen Ort im Sommer.
weiterlesen ...

AktivitÀten im Jahr 2018

Das Jahr begann mit dem Besuch unserer PferdezahnĂ€rztin Matilde Duch. Die Berberstute Indu hatte wieder einen entzĂŒndeten Backenzahn, der gezogen werden musste. Als wir Ella ins Maul schauten, gab es eine böse Überraschung, zwei ihrer oberen SchneidezĂ€hne waren gebrochen, als ob sie einen Boxkampf gehabt hĂ€tte.
weiterlesen ...

AktivitÀten im Jahr 2017

In diesem Jahr vergrĂ¶ĂŸerte sich die Finca Mas Casanova um 140 Hektar auf 200 Hektar Land mit WĂ€ldern und BergbĂ€chen. Seit ĂŒber drei Jahren hat die Besitzerin von Mas Casanova, MercĂš Oms Molist, an der VergrĂ¶ĂŸerung gearbeitet. 2017 konnte sie die neuen PachtvertrĂ€ge endlich unter Dach und Fach bringen.
weiterlesen ...

AktivitÀten im Jahr 2016

In diesem Jahr mussten wir von zwei unserer Pferde Abschied nehmen. Brill starb am 26. Januar in Sora und Tchykas am 1. Juni in der Normandie. Abgesehen von diesen beiden Verlusten, verlief 2016 ohne besondere Ereignisse.
weiterlesen ...

AktivitÀten im Jahr 2015

Nach dem großen Umzug im Jahr 2014 von der Normandie in die spanischen PyrenĂ€en geht es 2015 um die weitere Eingewöhnung. Das fĂ€llt unseren Pferden nicht sehr schwer, vor allem auch deshalb, weil sich ein professionelles Team liebevoll um sie kĂŒmmert, sie viel Platz und gutes Futter haben sowie neue Freundschaften schließen können, da es in Sora viele Artgenossen gibt.
weiterlesen ...

AktivitÀten im Jahr 2014

Im Jahr des Pferdes laut chinesischem Horoskop gab es große VerĂ€nderungen fĂŒr uns alle – die Vier- und Zweibeiner der Epona – Stiftung fĂŒr Pferd und Umwelt. Wir sind umgezogen von den weitlĂ€ufigen grĂŒnen Weiden der Normandie in die spanischen Berge. Auf dem ĂŒber 100 Hektar grossen Hof „La Casa Nova“ in der NĂ€he von Sora, nördlich von Barcelona in den VorpyrenĂ€en in Catalunien fanden wir ein neues Zuhause. Der Umzug war nötig geworden, weil La Chevrie verkauft wurde. Die neue EigentĂŒmerin ist eine große französischen Tierschutzorganisation (Societe Protectrice Animaux SPA).
weiterlesen ...

AktivitÀten im Jahr 2013

2013 war ein relativ ruhiges Jahr fĂŒr das Pferdeprojekt der Epona Stiftung. Das Projekt UerĂȘ in Rio de Janeiro hatte nach wie vor mit brutaler KriminalitĂ€t der verschiedenen Banden zu kĂ€mpfen und die Fußball-Weltmeisterschaft warf ihre Schatten voraus, was sich vor allem in enormen Preissteigerungen in allen Lebensbereichen und Streiks auch der Lehrer niederschlug. Annie Hasemanns besuchte im November Eritrea und berichtete vom „Dorf der Frauen“ und dem Eselprojekt, das auch von der Epona-Stiftung unterstĂŒtzt wird.
weiterlesen ...

AktivitÀten im Jahr 2012

Im Jahr 2012 folgten weitere Aktualisierungen, auch die Jahresberichte der Stiftung können jetzt im Internet verfolgt werden. Die Stiftung fĂŒr Interessierte und Hilfesuchende erreichbar und ihre Ziele, Strategien und Förderideen, aber auch die Erfolge unserer Arbeit öffentlich zu machen, ist dabei das Anliegen. Hilfe wird gebraucht – dringender denn je. Entscheidend aber auch: Hilfe ist möglich, fĂŒr Pferd und Mensch.
weiterlesen ...

AktivitÀten im Jahr 2011

Wie schon die Vorjahre war auch das Jahr 2011 zunĂ€chst geprĂ€gt durch das BemĂŒhen, die Ziele der Epona – Stiftung fĂŒr Pferd und Umwelt möglichst vielen Menschen erstmals nahezubringen, Kontakte zu knĂŒpfen oder zu vertiefen und den öffentlichen Auftritt der Stiftung weiter zu verbessern.
weiterlesen ...

AktivitÀten im Jahr 2010

Nach ihrer Anerkennung als selbstĂ€ndige rechtsfĂ€hige Stiftung durch die Bezirksregierung Köln am 17. Juli 2009 hatte sich das GeschĂ€ftsjahr 2009 auf wenige Aufbaumonate beschrĂ€nkt. Entsprechend war das Jahr 2010 noch stark geprĂ€gt durch das BemĂŒhen, die Ziele der Epona – Stiftung fĂŒr Pferd und Umwelt möglichst vielen Menschen erstmals nahe zu bringen, Kontakte zu knĂŒpfen und den öffentlichen Auftritt der Stiftung zu gestalten.
weiterlesen ...